Willkommen auf unserer Homepage

Lagotto Romagnolo Hobbyzucht

Warum wir Züchten

Nachdem unsere Schäferhündin ins Alter kam haben wir nach einem Hund für die ganze Familie gesucht und sind auf die Rasse "Parson Russell Terrier" gestoßen. 2006 hat sich dann mein Sohn Niklas seine Elly ausgesucht, die die ganze Familie sofort im Sturm erobert hat. Bald war uns klar, dass sie nicht alleine bleiben wird. Sylvester 2008 durften wir dann unseren kleinen Wirbelwind Cooper (Immo vom Hasslachtal) bei uns begrüßen. Souverän hat er seine erste Knallerei gleich verschlafen.

 

Als Familie gemeinsam haben wie dann beschlossen, dass wir züchten möchten. Nachdem alle Voraussetzungen erfüllt waren, hatten wir unseren ersten Wurf. Unser großes Glück war, dass wir keines unserer Welpen verloren haben, und für alle ein neues liebevolles Zuhause finden konnten und sind vor allem den neuen Besitzer dankbar, dass sie sich für uns als Züchter entschieden haben. Über die Jahre sind viele nette Kontakte und Freundschaften entstanden.

 

Leider musste ich feststellen, dass ich aus gesundheitlichen Problemen (Allergie) nicht mehr in der Lage bin, weiter Parson Russell Terrier zu züchten. Das war für mich ein herber Schlag.

Einige Jahr zuvor haben wir auf einer Hundeausstellung den Lagotto Romagnolo entdeckt. Mein Mann war sofort verliebt und wir haben entschieden, dass das der Hund für uns ist, wenn wir mal alt sind. Mein Mann hat sich über den Lagotto schlau gemacht und war immer mehr davon überzeugt, einen dieser interessanten Hunde mal sein Eigen nennen zu wollen. Am meisten faszinierte ihn die Möglichkeit der Suche nach Trüffel oder auch Menschen.

Nach einer langen Zeit der Suche, nach einem für uns geeigneten, gesunden Hund, sind wir leider in Deutschland nicht fündig geworden und haben begonnen uns nach zuverlässigen Züchtern in Italien umzusehen.

Es dauerte ein Jahr bis unser Enzo bei uns ankam. Ein süsser kleiner Wollknäuel mit einer interessanten Farbe (Fucato). Er wuselte sich im wahrsten Sinne des Wortes innerhalb weniger Stunden in unser Leben uns ist nicht mehr wegzudenken. Es reifte der Gedanken auch diese Rasse wieder züchten zu wollen. Anfang 2017 vertraute uns Monica Benelli aus Montefiore Conca eine kleine braune Hündin an. Bei der Abholung konnten wir uns versichern, dass sie trotz der Größe ihres Kennels alle Hunde gut versorgt und die Unterkünfte alle sauber und gepflegt sind. Auch kümmert sie sich mit liebevoller Zuwendung und einem wahnsinnigen Zeitaufwand darum, dass die Welpen gut gefördert werden und für eine Zukunft in ihrer Familie vorbereitet sind. Sie steht mir immer mit Rat und Tat zu Seite, was unter Züchtern nicht immer üblich ist. 

 

Beide Hunde haben einen so ausgesprochen umgänglichen Charakter, sind folgsam und verspielt, anhänglich und für alle treue Freunde. Beide lieben es zu suchen und können es kaum erwarten, mit uns los zu ziehen. Der Erfolg und die Geschwindigkeit, die beide bei der Personensuche an den Tag legen, macht uns selbst auch immer wieder stolz auf die unsere zwei Lagottis. 

 

Wichtig ist für uns, vernünftige, gesunde und freundliche Lagottos zu züchten. Ich habe mich lange eingelesen und kann Gott sei Dank auch schon auf meine 10 jährige Züchtererfahrung zurückgreifen. Wir hoffen auch in dieser neuen Rasse, schöne Welpen zu bekommen und für sie mit Bedacht und kritischem Blick die neuen Besitzer für eine Lebzeitstellung zu finden, damit diese Rasse weiterlebt und sich entwickeln kann.

 


Wir lieben, was wir tun

Aus Liebe zur Rasse haben wir es uns zum Ziel gemacht, standartgerechte und vor allem gesunde Hunde zu züchten.

Unsere Hunde leben mit uns und unsere Welpen, wachsen bei uns im Haus unter liebevoller Aufsicht der ganzen Familie auf. Sie sind an Menschen, Kinder und andere Tiere von Anfang an gewohnt. An verantwortungsbewußte Hände werden sie geimpft, entwurmt und gechipt mit acht Wochen abgegeben.